Acai

Die brasilianische Wunderbeere! 

Wie gesund ist Acai?

Sie enthalten mehr Antioxidantien als Preiselbeeren und Orangen. Neben der Anti-Aging-Wirkung unterstützen Anthocyane die Durchblutung und werden daher vorbeugend bei einer möglichen Thrombose eingesetzt.

Wie schmeckt die Acai Beere?

Viele Kunden empfinden die Geschmacksrichtung als pikant, andere wiederum nehmen den Geschmack der Açai Beere als süßlich wahr. Unser premium Fruchtpulver ist da die Süßere Variante. Natürlich lässt sich da auch streiten aber die Beere schmeckt nicht unangenehm. 

Für was ist Acai gut?

Neben einigen Spurenelementen und Vitaminen, ist ihr, sehr hoher Gehalt an Antioxidantien bekannt und hat ihr den Ruhm beschert. Bekannter maßen fangen Antioxidantien freie Radikale ein, die sonst die Zellen angreifen würden. Also eine exotische, rein natürlicher Anti-Aging Beere. Eignet sich toll als Smoothie-Zusatz. 

Wo kommt Acai her?

Wie die obere Übeschrift ja schon sagt. Sie kommt aus Brasilien, aus der Südamerika, wo die Acai-Palme auch vorwiegend wächst. Mittlerweile ist sie auch in anderen Gebieten wie Panama, Venezuela, Kolumbien, etc zu finden.

Platz 3. auf der Liste der beliebtesten Superfoods: 

  • Waldbeere. 
  • Goji-Beeren.
  • Acai-Beeren.
  • Aronia-Beeren.
  • Samen.
  • Chia-Samen.
  • Hanfsamen.
  • Algen.

 

Wie gut ist Superfood?

„Im Allgemeinen werden unter Superfood besonders nährstoffreiche Lebensmittel zusammengefasst, vor allem aus dem Bereich Obst und Gemüse. “ Demnach ist  Superfood oft reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die gesundheitsfördernde Wirkungen haben können.