Weihrauch

Was ist Weihrauch?

Weihrauch war eines der wichtigsten Heilmittel in vielen Regionen der Welt. In indischen, arabischen, ägyptischen, griechisch-römischen und chinesischen traditionellen Heilkunde wurde es angewendet gegen entzündliche Zustände aller Art und Infektionen.

Heute findet es die Anwendung in Naturheilkunde bei Gelenkerkrankungen wie Rheuma, Darmentzündungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sowie Atemwegs- und Harnwegserkrankungen. 

 

Für was ist Weihrauch gut?

Der Weihrauch und dessen Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd, abschwellend und antibiotisch und stärken das Immunsystem. So sollen die Inhaltsstoffe, laut Studien ähnliche Wirkung bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn) haben, wie manches Medikament. 

In Deutschland jedoch nur als Nahrungsergänzung eingestufft.